Vor Weichenstellung

Unterpurkersdorf: „Volldampf“ für alten Bahnhof

Die Bahnhofsfrauen kämpfen in Unterpurkersdorf für den Erhalt eines historischen Stationsgebäudes. Wie berichtet, konnte die Bürgerinitiative bereits mehr als 1000 Unterschriften für ihre „Vision statt Beton“ sammeln. Heute, Dienstag, sollen im Gemeinderat erste Weichen gestellt werden. Im Vorfeld gab es Misstöne.

„Wir wollen unseren alten Bahnhof erhalten und das ganze Areal im Wienerwald offen für alle Bürger gestalten“, erklärt Sprecherin Renate Schnee von den Bahnhofsfrauen. Eine Petition mit 1100 Unterschriften wurde auch schon an den Bürgermeister übergeben, sie steht heute im Gemeinderat auf der Tagesordnung.

Allerdings wird dort auch die Errichtung einer neuen Park-&-Ride-Anlage in Unterpurkersdorf verhandelt. „Unser Bahnhof müsste dem Neubau weichen“, sind sich die Aktivistinnen sicher. Sie fordern, dass die Stadt die „erfolgreichste Bürgerinitiative“ mit rund 13 Prozent der Wahlberechtigten nicht ignorieren darf – und machten sämtliche Unterschriften mit einer Kunstinstallation sichtbar.

Ignorieren will Stefan Steinbichler, Bürgermeister und selbst Anrainer, die hehren Pläne gar nicht: „Wir beschließen heute mit den ÖBB einen Planungsvertrag zum Thema Park & Ride.“ Ohne diesen nimmt die Staatsbahn als Grundeigner keine Arbeit auf. Wie diese Pläne aussehen werden und ob sie überhaupt umgesetzt werden, stehe freilich noch nicht fest, versichert der Stadtchef. Entscheidend sei jedenfalls das Gemeinwohl.

Thomas Lauber
Thomas Lauber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
17° / 29°
wolkig
16° / 28°
heiter
17° / 30°
wolkig
18° / 29°
einzelne Regenschauer
12° / 27°
einzelne Regenschauer