Kinder-/Jugendhilfe

Schon 11-Jährige leiden unter den Folgen der Krise

Oberösterreich
17.06.2021 13:00
Die Situation rund um die Corona-Krise entspannt sich. Junge Menschen holen nach, was sie so vermissten: Sie treffen sich. Kinderhilfswerk und SOS-Kinderdorf in OÖ wünschen sich mehr ungestörte Plätze für Jugendliche unter freiem Himmel. Indessen nehmen psychische Folgen zu, Kriseneinrichtungen füllen sich.

„In der Kinder- und Jugendhilfe treten die Folgen der Pandemie in der letzten Zeit noch deutlicher zum Vorschein“, beobachtet Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer. Die Belegung der Kriseneinrichtungen hat sich in den letzten zwei Monaten verdoppelt. Kinder- und Jugendpsychiater berichten von 200 Kontakten pro Woche zu Themen wie Schulverweigerung, Essstörungen, Suizidgefahr. Betroffen sind schon 11-Jährige.

Zitat Icon

Die Hilfsangebote der Kinder- und Jugendhilfe unterstützen ganze Familien in einer schwierigen Situation.

Birgit Gerstorfer ist Soziallandesrätin des Landes Oberösterreich

Ferienaktion geplant
Damit Kinder und Jugendliche in schwierigen Situationen auch Ferien genießen können, gibt es von der Kinder- und Jugendhilfe auch heuer eine Ferienaktion. Die Plätze wurden auf 514 aufgestockt, das sind um 184 mehr als vorher. Das Angebot richtet sich besonders an armutsgefährdete Familien, Alleinerziehende und Mehrkindfamilien.

(Bild: Funtastico)
Zitat Icon

Solidarität ist keine Einbahnstraße. Wir müssen jetzt Verständnis für die Bedürfnisse der jungen Menschen zeigen.

Clemens Klingan, Geschäftsleiter von SOS-Kinderdorf in OÖ

Mehr Platz für Junge
Stress mit Homeschooling, Gewalt zu Hause, Angst, keinen Job zu bekommen – viele junge Menschen stehen nach wie vor unter großem Druck. Der fehlende persönliche Austausch mit Freunden hat die psychischen Belastungen verstärkt, sind sich Clemens Klingan, SOS-Kinderdorf OÖ und Rudolf Fessl vom Kinderhilfswerk sicher. Sie fordern nun Städte und Gemeinden auf, gemeinsam mit Partnern der Jugendarbeit mehr Plätze und Treffpunkte zu schaffen, wo sich junge Menschen ungestört aufhalten können.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele