„Unter Druck gesetzt“

Mischa Barton schockt mit wildem Sex-Geständnis

Adabei
12.06.2021 15:15

Mit der Teenagerserie „O.C., California“ wurde Mischa Barton zum Star. Dass der frühe Ruhm jedoch nicht nur gute Seiten hatte, darüber sprach die Schauspielerin nun im Interview mit „Harper‘s Bazaar“. Wegen ihrer Rolle der Marissa Cooper habe sie sich nämlich derart unter Druck gesetzt gefühlt, dass sie sich schließlich sogar genötigt gefühlt habe, ihre Jungfräulichkeit zu verlieren.

Als Teenager schaffte Mischa Barton mit der Rolle der Melissa Cooper den großen Durchbruch in Hollywood. Die Traumrolle in der Hitserie „O.C., California“ brachte die damals sehr schüchterne Jungschauspielerin aber an ihre Grenzen, wie die heute 35-Jährige im Inteview mit dem Modemagazin verriet. Denn im Gegensatz zu ihrer Serien-Rolle sei sie damals noch Jungfrau gewesen und habe sich gefürchtet, der Marissa deshalb nicht gerecht zu werden und eine „Schwindlerin“ zu sein.

Zitat Icon

Die Kids in der Show sind reiche, privilegierte amerikanische Teenager, die trinken, Drogen nehmen und natürlich Sex haben. Ich wusste, dass es wichtig war, dieses Ding - meine Jungfräulichkeit -, das sich drohend über mir abzeichnete - der Elefant im Zimmer sozusagen - aus dem Weg zu schaffen.

Mischa Barton

„Die Kids in der Show sind reiche, privilegierte amerikanische Teenager, die trinken, Drogen nehmen und natürlich Sex haben. Ich wusste, dass es wichtig war, dieses Ding - meine Jungfräulichkeit -, das sich drohend über mir abzeichnete - der Elefant im Zimmer sozusagen - aus dem Weg zu schaffen“, schilderte Barton nun den Zwiespalt, in dem sie sich damals befunden habe.

Gab Druck der Serie schließlich nach
„Ich begann mir wirklich Sorgen zu machen, dass ich diesen Charakter nicht spielen konnte, wenn ich mich nicht beeilen würde und ein wenig erwachsen werden würde“, fügte sie hinzu und verriet, dass sie letztendlich dem Druck der Rolle nachgegeben habe. „Fühlte ich mich je unter Druck gesetzt, Sex mit jemandem zu haben? Na ja, nachdem ich von älteren Männern in ihren 30ern verfolgt wurde, habe ich den Akt schließlich ausgeführt“, gestand sie.

„O.C., California“ zählte in den 2000ern zu den beliebtesten Jugendserien. Die Serie lief von 2003 bis 2007, in der dritten Staffel starb Barton jedoch den Serien-Tod. Über ihren Ausstieg verriet die Schauspielerin erst kürzlich, sie sei am Set gemobbt worden, „wodurch ich mich ziemlich schlecht gefühlt habe“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele