09.06.2021 22:00 |

Kultur in Bregenz

„Sibirien“ hält Einzug ins Festspielhaus

Im kommenden Sommer zeigen die Bregenzer Festspiele Umberto Giordanos Werk „Sibirien“. Die 1903 an der Mailänder Scala uraufgeführte Oper wird am 21. Juli Premiere feiern und insgesamt drei Mal zu sehen sein.

Giordanos Werk wurde nach der Premiere in Mailand auf der ganzen Welt aufgeführt und erzielte dabei zumindest Achtungserfolge. Das Libretto stammt von Luigi Illica. Im Mittelpunkt der Handlung steht die Kurtisane Stephana, die ihrer Liebe Vassili ins sibirische Straflager folgt. Sie unternehmen einen Fluchtversuch, werden dabei aber verraten. In die Musik sind faszinierende russische Klänge von der Zarenhymne bis zum volkstümlichen Lied der Wolga-Schlepper eingebettet.

Inszeniert wird die Oper von Vasily Barkhatov, der erstmals in Bregenz arbeitet. Am Dirigentenpult wird sein russischer Landsmann Valentin Uryupin stehen, der bei den Bregenzer Festspielen bereits vor zwei Jahren im Rahmen des Opernstudios dirigierte ("Eugen Onegin"). Die Gestaltung des Bühnenbilds liegt bei Christian Schmidt, die Kostüme entwirft Nicole von Graevenitz.

Spiel auf dem See
Der Clownskopf aus Giuseppe Verdis „Rigoletto“ wird mit Ende der heurigen Festspielsaison Geschichte sein. In den kommenden zwei Jahren wird Giacomo Puccinis „Madame Butterlfy“ zu sehen sein. 25 Aufführungen sind auf der Seebühne geplant. 

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
14° / 26°
heiter
15° / 30°
heiter
15° / 29°
heiter
15° / 29°
heiter