08.06.2021 17:12 |

Diagonale in Graz:

Glanzvolle Festival-Eröffnung mit „Fuchs im Bau“

Mit Arman T. Riahis beeindruckenden Spielfilm „Fuchs im Bau“ hat die Diagonale nach eineinhalb Jahren einen fulminanten Festivalstart hingelegt. Zudem wurden am Eröffnungstag gleich zwei große Schauspielpreise verliehen - an Ursula Strauss (für das Jahr 2020), die leider nicht anwesend sein konnte, und an Christine Ostermayer für 2021.

Die Freude war auf Seiten des Publikums so groß wie auf Seiten der Diagonale-Intendanten Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber. „Endlich wieder Kino, endlich wieder Kultur“, freuten sich die beiden in ihrer Eröffnungsrede, um gleich darauf fortzusetzen, das es die Kultur ja immer gegeben hat. Schließlich ist sie ja „die Summe aller Äußerungsformen“. Und auch ihre Relevanz ist nicht weniger geworden, betonen Schernhuber und Höglinger, „wir haben ihre Relevanz in den vergangenen Jahren einfach nicht entsprechend wahrgenommen“. Und in noch einem sind sich die beiden einig: „So wie es war, wird es nicht mehr sein“, über Filme, über Kunst, über Festivals wird man wohl neu nachdenken müssen.

Wie wichtig die Diagonale ist, zeigt das dichte Programm mit mehr als 108 Wettbewerbsfilmen, das ein „Wimmelbild des österreichischen Films“ (Schernhuber) ist. Und die zum Start gleich zwei beeindruckende Arbeiten zeigt. Da ist zum einen Jennifer Mattes hinreißender Trailer, zum anderen der großartige Film „Fuchs im Bau“ von Arman T. Riahi.

Er macht anhand einer unkonventionellen Gefängnisschule im Jugendknast und der beiden nicht weniger unkonventionellen Lehrer deutlich, wie dünn die Grenze zwischen Tragik und Komik ist und wie souverän er darauf mit seinen hinreißenden Darstellern wandelt. In jedem Moment sind die oft vorgezeichneten Lebenswege der jungen Delinquenten spürbar, in jedem Augenblick weiß man um die Schicksalsschläge der Lehrer (großartig Maria Hofstätter und Aleksander Petrovic), und doch zeichnet den Film ein ungebrochener Glaube an positive Wendungen aus. Optimismus gepaart mit Hoffnung, was mehr kann man sich in einer Zeit wünschen, in der einem das Gefühl aus einem Gefängnis entlassen zu werden, nicht ganz fremd ist. Eine aus der Wand gebrochene Tür hilft da übrigens ungemein!

Alle Infos zur Diagonale und den Tickets finden Sie auf www.diagonale.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 17°
bedeckt
9° / 16°
bedeckt
10° / 18°
bedeckt
11° / 16°
Regen
8° / 12°
leichter Regen