„Welt steht still“

Tödlicher Unfall: Woodstock der Blasmusik abgesagt

Das für 1. bis 4. Juli geplante Festival „Woodstock der Blasmusik“ in Ort im Innkreis wird auch heuer abgesagt. Das gaben die Veranstalter am Freitag bekannt. Der Grund: Zwei Mitglieder des Teams sind bei einem schweren Verkehrsunfall am Donnerstag im Mühlviertel, bei dem ein Auto in eine Gruppe von Moped-Fans gekracht war, ums Leben gekommen. Im Vorjahr war das Festival Corona-bedingt entfallen, 2019 hatte es rund 60.000 Besucher angelockt.

„Galt unsere Sorge seit geraumer Zeit der Durchführung und dem Fortbestand unseres Festivals, so ist diese Sorge im Nebel der Bedeutungslosigkeit verschwunden“, heißt es auf der Website des Festivals. „Zwei geliebte und geschätzte Mitglieder unserer verschworenen Familie sind nicht mehr. Unsere Welt steht still.“ Man bitte um Verständnis, dass man nun erst einmal Zeit benötige, alle Tickets werden rückerstattet.

Am Donnerstagnachmittag war in Saxen im Bezirk Perg ein Pkw ungebremst in eine achtköpfige Gruppe von Oldtimer-Mofa-Fans aus dem Innviertel gefahren, die am Rand der Donau Straße (B3) einen Zwischenstopp eingelegt hatten. Zwei Mopedlenker starben noch an der Unfallstelle, fünf weitere wurden teils schwer verletzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol