WLAN-Bilderrahmen

Ikea leakt Sonos-Lautsprecher zum Aufhängen

Elektronik
02.06.2021 10:17

Die Zusammenarbeit des schwedischen Einrichtungshauses Ikea mit dem US-Audiospezialisten Sonos trägt weitere Früchte: Auf der US-Website von Ikea ist nun ein bislang nicht offiziell angekündigter Lautsprecher der „Symfonisk“-Produktreihe aufgetaucht, der sich wie ein Bild an die Wand hängen lassen soll.

Ikea bezeichnet das Gerät als „Bilderrahmen mit WLAN-Lautsprecher“, der raumfüllenden Klang aus einem dünnen Lautsprecher erzeugen soll. Der rund 44 x 8,2 x 64 Zentimeter große Symfonisk-Speaker soll sich dementsprechend bevorzugt wie ein Bild an die Wand hängen lassen. „Sie können ihn einzeln als Hingucker an die Wand hängen, mit Ihren anderen Bildern an einer Wand kombinieren, auf den Boden stellen oder an eine Wand lehnen“, schreibt Ikea dazu.

Wie alle anderen Sonos-Produkte auch, soll der Multi-Room-fähige Bilderrahmen via WLAN „Musik, Radio und Podcasts aus Ihrem Netzwerk und Streaming-Diensten streamen“ und sich bei Bedarf mit anderen Symfonisk- bzw. Sonos-Lautsprechern gruppieren lassen. Das Gerät unterstützt demnach Spotify Connect sowie Apples Airplay 2 und soll sich über die Sonos-App steuern lassen. Angaben zu den technischen Details finden sich auf der Produktseite dagegen nicht.

Erhältlich sein soll der Symfonisk-Speaker mit weißem oder schwarzem Rahmen sowie verschiedenen austauschbaren Fronten - wann ist allerdings noch nicht bekannt. Immerhin: einen Preis gibt es bereits. Dieser beträgt 199 US-Dollar, umgerechnet rund 163 Euro.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele