14.05.2021 07:55 |

Messestadt investiert

Auch Dornbirn hat an der Krise zu knabbern

Selbst die finanziell so weich gebettete Stadt Dornbirn bekam die Auswirkungen der Pandemie zu spüren: Zwar steht unterm Strich ein Plus von 4,3 Millionen Euro - dieses resultiert - abgesehen von Einsparungen - allerdings daraus, dass ein Großteil der Tilgungen ausgesetzt sowie ein Nachtragsvoranschlag beschlossen wurde.

Das wirtschaftliche Resümee von Bürgermeisterin Andrea Kaufmann fällt in Anbetracht der besonderen Umstände positiv aus: „Einnahmenausfälle, beispielsweise bei der Kommunalsteuer und den Ertragsanteilen des Bundes, konnten weitestgehend durch Einsparungen und andere Maßnahmen ausgeglichen werden.“ Selbst im Coronajahr hat die Stadt wieder fleißig investiert, in Summe wurden 2020 Vorhaben mit einem Volumen von 37,7 Millionen Euro umgesetzt, ein Großteil der Aufträge erging dabei an die Vorarlberger Wirtschaft.

Klares Signal an heimische Unternehmen
Für das laufende Jahr lautet das Motto „Durch die Krise durchtauchen“. Dafür will man ordentlich Geld in die Hand nehmen: Über 42 Millionen Euro sind im aktuellen Haushalt für Investitionen eingeplant, damit soll auch ein klares Signal an die heimischen Unternehmen gesendet werden. Dass der Schuldenstand nach „fetten Jahren“ wieder ansteigen wird, hält Kaufmann angesichts der hohen städtischen Vermögenswerte für verkraftbar. Große Sorgen um die Messestadt braucht man sich nicht zu machen: Der aktuelle Schuldenstand beläuft sich auf 185 Millionen Euro, demgegenüber stehen Vermögenswerte von 641 Million Euro.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
16° / 22°
wolkig
19° / 26°
stark bewölkt
18° / 24°
wolkig
18° / 25°
wolkig