03.05.2021 14:00 |

„Catcalls of Salzburg“

Jugend-Gruppe kreidet sexuelle Belästigung an

Nach dem spektakulären Gerichtsverfahren um einen Medienmanager, der eine Mitarbeiterin sexuell belästigt haben soll, macht das Thema erneut Schlagzeilen. Weltweit schließen sich indessen Gruppen von Jugendlichen und Studenten unter der Bewegung „Chalk Back“ zusammen und kreiden sexuelle Belästigung öffentlich an.

„Schade, dass du einen Freund hast, aber ich kann nicht anders.“ „Er wollte mich schlagen, weil ich ihn nicht küssen wollte.“ Nachrichten wie diese erhält Katarina B. mittlerweile täglich. Die 20-Jährige steht hinter „Catcalls of Salzburg“, einer lokalen Ortsgruppe der internationalen Bewegung „Chalk Back“.

Catcalling heißt übersetzt so viel wie „Katzen-Rufen“ und bezeichnet sexuell anzügliches Rufen, Reden, Pfeifen oder sonstige Laute in der Öffentlichkeit – zum Beispiel das Hinterherrufen oder Nachpfeifen von Männern gegenüber Frauen. „Ich bin durch Instagram auf die Catcalls-Profile aufmerksam geworden. Da ich selber von sexueller Belästigung betroffen bin und es leider häufig zu meinem Alltag gehört, wollte ich meine Erfahrungen mit anderen teilen“, schildert Katarina.

Betroffene wenden sich meistens über soziale Medien an die 20-Jährige und schildern so ihre Erfahrungen. Genau an der Stelle, wo die sexuelle Belästigung stattfand, schreibt Katarina mit Kreide den Spruch auf die Straße. Um die Zitate mit der Öffentlichkeit zu teilen, fotografiert die junge Frau die Stelle und lädt das Bild unter dem Hashtag #Stopptsexuellebelästigung auf Instagram hoch.

„Durch das Ankreiden dieser Ereignisse sollen solche Gedanken aus der Welt geschafft und die Täter zum Reflektieren angeregt werden“, betont die junge Frau. Momentan ist „Keti“ für „Catcalls in Salzburg“ alleine zuständig. Nach der Pandemie plant die 20-Jährige, eine größere Gemeinschaft aufzubauen.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol