01.05.2021 05:30 |

Anrainer besorgt

Samtpfote war stundenlang in Falle gefangen

Die Aufregung unter Tierbesitzern in Litzelsdorf ist groß. Denn mehrere Stunden war eine Katze in einer Betonrohr-Wipp-Falle gefangen und wurde schließlich von den Besitzern selbst befreit. Vermutet wird, dass dies nicht der erste derartige Fall ist. Die Angst vor weiteren gefangenen Tieren ist groß.

Wie lange Kater „Max“ tatsächlich gefangen war, ist nicht klar. „Als wir ihn endlich entdeckten, war er bereits total erschöpft“, erzählen die Besitzer. Bis auf ein paar Kratzer hat er den Vorfall glücklicherweise gut überstanden.

Anrainer befürchten, dass im Laufe des vergangenen Jahres bereits mehrere abgängige Samtpfoten womöglich in der Falle landeten. Bestätigt ist dies allerdings nicht.

Falle nicht von Jägern errichtet
Grundsätzlich werden derartige Fallen zum Fangen von Füchsen verwendet, um Nutztiere wie Hühner vor Angriffen zu schützen, erklärt Werner Hirschbeck von der Jagdgesellschaft Litzelsdorf.

Die Vorrichtungen sind mit einem Meldesystem ausgestattet, dass umgehend über einen Fang informiert. Auch die auf einem Privatgrundstück errichtete Falle meldete, dass sich ein Tier in der Vorrichtung befinde. Bei der anschließenden Kontrolle war diese jedoch leer. Die Familie von „Max“ hatte den Kater schon zuvor befreit.

Die Sorge ist nun groß, dass weitere Tiere gefangen werden könnten. „Ich bin selbst Hunde- und Katzenbesitzer und verstehe die Bedenken“, betont Hirschbeck. Es sei aber unfair, dass die Schuld nun Jägern zugeschoben würde. Denn die betroffene Falle wäre privat, die hiesige Jägerschaft könne daher nicht eingreifen.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
12° / 14°
starker Regen
13° / 16°
starker Regen
12° / 15°
starker Regen
13° / 14°
starker Regen
12° / 14°
starker Regen