Grausige Puppen-Aktion

Austria-Boss: „Das hat jede Grenze überschritten!“

Fußball National
28.04.2021 09:23

Frank Hensel, der Präsident der Wiener Austria, hat die geschmacklose Aktion gegen Markus Kraetschmer verurteilt. „Engagement und Enthusiasmus für einen Fußballverein sollte sich eigentlich immer positiv äußern, aber sicher nicht in solch aggressiver und geschmackloser Form. Das, was hier einige Leute - sie als Fans zu bezeichnen wäre eine Beleidigung der vielen Anhänger der Wiener Austria - veranstalteten, hat ganz sicher jede Grenze überschritten“, so Hensel.

Was war passiert? Violette Chaoten hatten im Vorfeld des Bundesliga-Spiels zwischen der Austria und der Admira (0:0) am Dienstag ein Transparent mit dem Schriftzug „MK raus“ an der Südost-Tangente nahe dem Stadion in Favoriten platziert, daneben eine erhängte Puppe! Seit Wochen fordern einige Austria-Fans das Ende des langjährigen Vorstands Kraetschmer.

Frank Hensel (Bild: GEPA, twitter.com)
Frank Hensel

„Solche Aktionen gehören nicht zur Tradition und dem Selbstverständnis der Wiener Austria, die gerade jetzt gezeigt hat, dass sie konstruktive Energie entfalten kann, als es um die Erlangung der Lizenz gegangen ist“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele