Fußball

Deal rückt immer näher

Bayern-Wechsel? Nagelsmann bittet RB um Freigabe

Neue Entwicklungen rund um Julian Nagelsmann: Der Erfolgstrainer von RB Leipzig soll die Bullen um die Freigabe gebeten haben. Bahnt sich der Wechsel zum FC Bayern München an?

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie der „kicker“ berichtet, hat der 33-jährige Coach die Vereinsführung von RB Leipzig um die vorzeitige Auflösung seines bis 2023 datierten Vertrages gebeten.

Zuvor wurde bereits bekannt, dass der FC Bayern München beim Bundesliga-Konkurrenten wegen Nagelsmann angefragt hatte. Der deutsche Rekordmeister hinterlegte demnach sein Interesse an einer Verpflichtung des Trainers ab der kommenden Saison. Leipzig soll aber eine Ablösesumme von 25 bis 30 Millionen Euro verlangen. Bei Nagelsmanns Wechsel 2019 von Hoffenheim nach Leipzig waren fünf Millionen Euro Ablöse fällig. Mit Markus Krösche verlässt bereits ein wichtiger Mann die Bullen im Sommer.

Flick statt Löw?
Bayern-Trainer Hansi Flick hatte angekündigt, die Münchner nach der Saison verlassen zu wollen. Eine Entscheidung über eine Vertragsauflösung könnte noch in dieser Woche fallen. Flick gilt als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw bei der deutschen Nationalmannschaft.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung