Fußball

Wichtiger Mann weg

Vertrag aufgelöst! Überraschender Leipzig-Abgang

Damit war nicht zu rechnen! Sportdirektor Markus Krösche verlässt RB Leipzig im Sommer. Der Vertrag des 40-Jährigen wird aufgelöst.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

2019 wurde Krösche der Nachfolger von Ralf Rangnick in Leipzig. Wie die „Bild“ berichtet, gab es bei den Gesprächen rund um eine Vertragsverlängerung über 2022 hinaus keine Einigung.

Jetzt kommt es im Sommer eben zur überraschenden Trennung.

„Es waren jederzeit sehr gute und saubere Gespräche mit Markus Krösche. Nach zwei Jahren der konstruktiven Zusammenarbeit sind wir nun gemeinsam zum Ergebnis gekommen, dass eine Auflösung des Vertrages die richtige Lösung für beide Seiten ist. Selbstverständlich sind wir auf diese Situation vorbereitet und werden auch in der kommenden Saison das Ziel Champions-League-Qualifikation mit einem schlagkräftigen Kader angehen“, meint Oliver Mintzlaff, der Vorstandschef der Leipziger.

Wechsel innerhalb der Bundesliga?
Wechselt Krösche nun innerhalb der Bundesliga? Der Fachmann soll bei Eintracht Frankfurt ganz oben auf dem Wunschzettel stehen. Neben Krösche könnte auch Trainer Julian Nagelsmann, der bereits um die Freigabe gebeten hat, die Bullen im Sommer vorzeitig verlassen …

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung