25.04.2021 06:32 |

Nach wildem Ausraster

„Irrer Amokläufer“: Kart-Pilot 15 Jahre gesperrt

Sämtliche Kommentatoren und Experten waren fassungslos, sie sprachen von einem „irren Amokläufer“: Im Oktober bei der Kart-WM Lonato in Italien rastete der Fahrer Luca Corberi völlig aus. Aus Zorn über einen Crash warf er im Affekt die Frontschürze auf den Rivalen, mit dem er gecrasht war. Nun gibt’s eine 15-jährige Sperre!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als „irrer Amokläufer“ wurde Corberi seither medial teils bezeichnet - erst recht, als er mit dem geworfenen Teil nicht das angepeilte Opfer getroffen hatte, sondern einen anderen Gegner.

Hier die unschöne Szene im Video:

Wie es zum Eklat kam? In der Klasse KZ lieferte sich Corberi einen Zweikampf mit dem Fahrer Paolo Ippolito. Es kam zum Crash, Corberi schied aus, während sein Zweikampf-Gegner weiterfahren konnte. Das ertrug Corberi offenbar nicht. Voller Zorn stellte er sich, „bewaffnet“ mit der Frontschürze, an den Streckenrand und wartete, bis Ippolito vorbeifuhr. Und dann warf er tatsächlich. Verletzt wurde gottlob niemand - auch wenn das Teil lange über die Strecke schlitterte und einen anderen Rennfahrer traf.

Die Szene hat für Corberi bittere Folgen: Der Italiener wird für 15 Jahre von FIA-Rennen gesperrt. Zudem darf der 23-Jährige „keinerlei Rolle oder Funktion innerhalb der FIA ausüben“. Seine Rennkarriere hat er mit seinem Ausraster zerstört …

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)