In zweiter Instanz

Wiener Austria erhält die Bundesliga-Lizenz!

In zweiter Instanz hat‘s also doch funktioniert: Die Wiener Austria hat die Lizenz erhalten. Die Bundesliga gab am Freitagnachmittag bekannt, dass das Protestkomitee unter Vorsitz von Andreas Grundei den Veilchen die Zulassung für die kommende Saison 2021/22 erteilt hat.

Damit ist die Entscheidung (überraschend) früh gefallen. Die Bundesliga hätte noch bis 27. April Zeit gehabt, um auf den Protest der Austria gegen die erstinstanzliche Lizenz-Verweigerung zu reagieren und ein Urteil zu fällen. Offensichtlich aber waren die eingereichten Unterlagen überzeugend. Sieben Millionen hatte die Austria zwischen erstem Urteil und vergangenen Dienstag, als die Einspruchsfrist endete, aufbringen müssen - offenbar erfolgreich.

Harreither: „Verantwortung ist ein Schlüsselwort“
Schon in der Freitag-„Krone“ hatte sich Austria-Vizepräsident Raimund Harreither optimistisch gezeigt. „Ich bin überzeugt, dass es jetzt (mit dem Lizenz-Erhalt, Anm.) klappt“, so Harreither, der zuletzt am Anschlag arbeitete: 80 Stunden für seine Firma und jetzt auch noch 40 pro Woche für seinen Herzensklub aus Wien-Favoriten. In den sozialen Medien wird er als Retter, der die violetten Gremien wachrüttelte, die benötigten sieben Millionen aufstellte, gefeiert - selbst steht er lieber neben dem Rampenlicht. Zur „Krone“ sagte er aber immerhin über die Tage nach der Nichterteilung der Lizenz: „Mein Appell in den Gremien hat Schwung in die Sache gebracht, Verantwortung ist eines der Schlüsselwörter. Danach war es tolle Teamarbeit, hat die Sache eine gewisse Eigendynamik bekommen. Die Anzahl der Telefonkonferenzen war sehr hoch, in Summe wurde fast Unmenschliches geleistet.“

Hensel: „Große Sorge genommen“
Am Freitag jubelte Austria-Präsident Frank Hensel nach erhaltener Lizenz via Aussendung: „Diese Nachricht freut uns natürlich und umso mehr, da wir der gesamten Austria-Familie mit dem positiven Bescheid mit Sicherheit eine große Sorge genommen haben. Wir haben in vielen persönlichen Gesprächen festgestellt, wie eindringlich nahe unsere Situation vielen Freunden, Fans, Partnern und Sponsoren gegangen ist. Unser Dank gilt allen, die in den vergangenen Tagen und Wochen unermüdlich an der Zukunft der Wiener Austria mitgebaut haben.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten