Teamchef Foda gefragt

Nationalteam: Die „Einserfrage“ spaltet die Nation

Was jetzt, Herr Teamchef? 50 Tage vor dem EURO-Start goss Alexander Schlager mit einem Patzer neues Öl in Österreichs Goalie-Diskussion. Frust bei Reservist Aleksandar Dragovic, fulminanter Start von Marko Arnautovic mit Triplepack in China.

„Ich bin ja nicht der Teamchef, da müssen sie Franco Foda fragen“, winkte Kühbauer ab. Aber Rapids Trainer findet Goalie Strebinger „unglaublich, seit Wochen in Topform“. Das sagt auch Austrias Stöger über Pentz. Und für Marsch ist Salzburgs Stankovic „der beste Torhüter in der Liga“.

So wie die Bundesliga-Trainer, die sich natürlich nicht einmischen wollen, spaltet Österreichs „Einserfrage“ die Fußball-Nation! Zumal Alex Schlager 50 Tage vor der EURO-Eröffnung beim 1:1 des LASK gegen Rapid schwer patzte. Nicht das erste Mal im Jahr 2021.

Seit Franco Foda den 25-Jährigen in die Poleposition gerückt hat, scheint der Keeper seine Lockerheit verloren zu haben. Die Souveränität ist weg. Das sah man in der WM-Quali beim 2:2 in Glasgow und dem 0:4 gegen die Dänen. Umso mehr wird über die Alternativen diskutiert:

  • Pavao Pervan ist in Wolfsburg auch weiterhin nur „Bankangestellter“.
  • Heinz Lindner zählt bei Basel trotz durchwachsener Saison zu den Lichtblicken.
  • Und Daniel Bachmann ist mit Watford nur noch einen Sieg vom Aufstieg in die Premier League entfernt, hat derzeit wohl die breiteste Brust aller ÖFB-Torhüter.

Auch andere Sorgen
Aber eine EURO ist keine Bühne für Experimente, schon gar nicht im Tor – Foda bleiben davor nur noch zwei Tests in England und gegen die Slowakei.

Wobei er auch andere Sorgen hat: Bei Kapitän Baumgartlinger läuft nach seinem Kreuzbandriss der Kampf gegen die Zeit. Gregoritsch ist in Augsburg nicht einmal im Kader. Und auch aus Leverkusens Reservist Dragovic spricht der Frust: „Wenn ich nicht Woche für Woche spiele, bin ich unglücklich. Da spiele ich lieber für ein paar Euro weniger in einer schlechteren Liga.“

Marko Arnautovic startete gestern fulminant mit Shanghai Port aus der langen Corona-Zwangspause. In seinem ersten Pflichtspiel seit dem 18. November schnürte Arnie in Chinas Super League beim 6:1 gegen Tianjin Jinmen Tiger einen Triplepack. Also auch positive Nachrichten für Foda ...

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten