Verbotene Falle

Katze war zwölf Stunden in Schlagfalle gefangen

Bereits in der Nacht zum 15. April wurde eine Hauskatze im oberösterreichischen Hinzenbach, im Jagdrevier Gstocket, mit einer Vorderpfote in einer verbotenen Schlagfalle gefangen. Die Katze dürfte etwa zwölf Stunden in der Falle gefangen gewesen sein, bis sie der Besitzer bei der Suche gefunden hat und von den qualvollen Leiden erlösen konnte. 

Die Katze wurde wegen der schweren Verletzung an der Pfote vom Tierarzt behandelt. Bei den geführten Erhebungen am Vorfallsort, konnten im dortigen Bereich eine Lebendfalle und eine weitere verbotene, gespannte und getarnte Schlagfalle vorgefunden werden. Als Köder waren Eier ausgelegt. Die Erhebungen zur Ausforschung des Täters wurden eingeleitet.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol