11.04.2021 11:02 |

Waffen, Drogen etc.

All das wollte Raser vor Wiener Polizei verbergen

Eigentlich haben Wiener Polizisten am Samstagabend einen Autolenker in Ottakring nur aufgehalten, weil er zu schnell unterwegs war. Bei der Kontrolle stießen sie dann aber auf so einiges, das der 22-Jährige wohl lieber verborgen hätte. Eine Anzeigenflut folgte.

Gegen 20 Uhr raste der 22-jährige Pkw-Lenker zu schnell durch die Koppstraße und wurde angehalten. Bei der Fahrzeugüberprüfung wurden die Beamten dann schnell stutzig: So waren am Wagen gestohlene Kennzeichen angebracht.

Gasdruckpistole, Klappmesser und Schlagwaffe dabei
Die Polizisten nahmen den Lenker und das Auto daraufhin genauer unter die Lupe - und wurden mehrfach fündig. So stellten sie eine Gasdruckpistole, ein Klappmesser und ein sogenanntes Nunchaku, eine Schlagwaffe, sicher. Außerdem fanden sie Cannabis und Speed sowie zwei als gestohlen gemeldete Führerscheine im Wagen.

Der 22-Jährige selbst hatte hingegen keinen Führerschein. Bei der ärztlichen Untersuchung wurde festgestellt, dass er durch Suchtmittel beeinträchtigt war. Der Pole wurde vorläufig festgenommen.

Charlotte Sequard-Base
Charlotte Sequard-Base
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter