11.04.2021 11:00 |

Zweite Runde bremst

Impfung kommt nicht in Fahrt

Weiter verlaufen die Impfungen in Salzburg nur schleppend. Hauptgründe sind zu wenig Impfstoff und die unregelmäßigen Lieferungen. Anstatt wöchentlich zahlreiche neue erste Stiche zu setzen, werden viele Dosen für die zweite Impfung und damit die volle Immunisierung benötigt. Nächste Woche wird das nicht anders.

Seit Wochen stagniert die Anzahl der Impfungen in Salzburg. Der Grund: Es kommt einfach nicht genug Impfstoff an. Erschwerend kommt hinzu, dass das Land nur für Woche zu Woche planen kann, denn die Lieferungen kommen nur unregelmäßig, wie das Beispiel AstraZeneca zeigt. Zuerst hätte es für kommende Woche gar keine Lieferung geben sollen, dann wurde kurzfristig doch noch die Hälfte zugesagt. Gesundheitsreferent Christian Stöckl (ÖVP) bezeichnet dies als „Husarenritt“. Dass Salzburg weniger verimpft hat als andere Bundesländer bestreitet er. Schuld sie die Statistik, die die abgerufenen Impfdosen zählt. Salzburg macht dies Woche für Woche. Erst wenn man genau weiß, was auch in Österreich angekommen ist, so Stöckl. Andere Länder rufen für drei oder vier Wochen ab und stehen in der Statistik dann besser da. Die tragen aber auch das Risiko, dass Termine abgesagt werden müssen, wenn die Lieferungen nicht eintreffen.

Seit drei Vakzine zur Verfügung stehen, wird deutlich mehr geimpft. Allerdings steigt momentan die Zahl der nötigen Zweitstiche stark, was sich auf die ersten Impfungen auswirkt. Da kommt man momentan nur langsam vom Fleck. Kommende Woche gibt es kaum erste Immunisierungen. Interessant: Ende April beginnen die zweiten Impfungen mit AstraZeneca. Wegen der Lieferschwierigkeiten überlegt Stöckl, langsam Rücklagen zu bilden um diese nicht zu gefährden.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol