08.04.2021 06:00 |

Neue Verbindung

Stadtstraße Aspern: Baustart erfolgt noch heuer!

Der Auftakt für den Bau der Stadtstraße Aspern in Wien zwischen der Tangente und der Seestadt soll noch heuer erfolgen: Die dafür notwendige Vergabe der Mittel steht am 15. April im Gemeinderatsausschuss auf der Tagesordnung. Die Projektkosten belaufen sich laut derzeitiger Planung auf rund 460 Millionen Euro. Durch die neue leistungsfähige Straße sollen vor allem die Wohngebiete entlastet werden.

Für den Bau liegen alle rechtlichen Genehmigungen vor, inklusive der Umweltverträglichkeitsprüfung. Sobald die Ausschreibungen erfolgt sind, beginnen die Vorleistungen. Die Hauptbaumaßnahmen sollen Ende 2021 starten. Geplante Verkehrsfreigabe: Ende 2025. In der Folge soll von der Stadtstraße in der Seestadt auch eine Spange zur Außenringschnellstraße S1 weiterführen.

Die hochrangige Verbindung soll den Durchzugsverkehr abziehen und die Lebensqualität in den Ortskernen von Hirschstetten, Stadlau, Breitenlee und Essling verbessern. „Wir wollen Transitverkehr nicht mehr in die Stadt lassen“, erklärt Erich Valentin, Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Gemeinderat (SPÖ). Gleichzeitig wird auch eine durchgehende Radverbindung von Stadlau bis in die Seestadt ermöglicht. In dichter besiedelten Gebieten wird die Straße durch Tunnel geführt. Weite Bereiche entlang der Strecke werden zudem mit Bäumen und Grünflächen gestaltet.

Projekt sorgte stets für heiße Diskussionen
Die Stadtstraße stieß nicht nur bei einigen Anrainern auf Ablehnung, sondern seinerzeit auch bei den NEOS. Möglicherweise hat sich durch den Regierungseintritt aber der Blickwinkel verändert. Umgekehrt lief es bei den Grünen: Während Ex-Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou bei den Planungen mitwirkte, gab es zuletzt kritischere Stimmen. Doch wie sagte schon der römische Schriftsteller Aulus Gellius: „Die Wahrheit ist eine Tochter der Zeit.“

Philipp Wagner
Philipp Wagner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 10. April 2021
Wetter Symbol