02.03.2021 12:00 |

Nachschub unklar

Selbst-Tests werden nicht lange reichen

Seit Montag gibt es in den Apotheken die „Nasenbohrer-Tests“ gratis. 2000 Stück wurden an die Salzburger Apotheken ausgeliefert – ausgegeben werden sie immer im Fünfer-Pack. Mit der gelieferten Menge werden aber nur die wenigsten Apotheken lange auskommen. Wann Nachschub kommt, ist aber unklar.

Fünf gratis Selbst-Tests pro Monat für alle ab 15 Jahren. Von den bestellten 40 Millionen Tests sind österreichweit nur 2 Millionen geliefert worden. Deswegen wurde am Wochenende zurückgerudert: Da das Angebot schrittweise ausgerollt werden würde, könnten sich nicht alle gleich am ersten Tag der Test-Ausgabe die fünf Exemplare holen. Insgesamt 190.000 „Nasenbohrer-Tests“ wurden in der ersten Tranche zu den 96 Salzburger Apotheken geliefert.

Selbst-Tests sind bei den Salzburgern beliebt
Das Fazit nach dem ersten Tag: Die Nasenbohrer-Tests werden von den Salzburgern gut angenommen. In der Praxis sieht das so aus: Jeder Kunde bekommt ein Kuvert mit fünf Tests. Voraussetzung dafür ist eine gültige E-Card.

Dass die Tests nur zur Selbstüberprüfung dienen und nicht für Friseur und Co. verwendet werden können, scheint vielen dabei egal zu sein. „Die Nachfrage ist bei uns sehr hoch, ich glaube nicht, dass wir mit den 400 Packungen sehr lange auskommen “, sagt Klaus Winter von der Apotheke in Großarl. Dieses Bild zeichnet sich auch in anderen Apotheken wie der Borromäus-Apotheke in der Stadt ab: „Wir haben bereits 80 Packungen alleine am Vormittag verbraucht – also allzu lange werden wir keine Vorräte haben. Dabei ist der Ansturm zwar da, aber absolut bewältigbar“, sagt Leiterin Margarete Olesko.

Im Flachgau ist man überrascht, dass der große Ansturm ausblieb. „Wir haben weniger Ausgaben als gedacht. Es kommen immer wieder Menschen, aber die Arbeit ist gut machbar“, erzählt eine Mitarbeiterin der Helios Apotheke in Elixhausen. Aber auch hier rechnet man mit einer schnellen Erschöpfung der Vorräte. Zwar wird seitens des Bundes versprochen, dass „laufend“ Nachschub zu den Apotheken kommen wird, jedoch ist hier der Zeithorizont recht unklar.

Trotz der großen Beliebtheit der Nasenbohrer-Tests ist auch der Andrang zu den Antigen-Tests, die – falls negativ – als Eintrittskarte für Friseur, Masseur und Co. gelten, nach wie vor groß. Hier wurden in der letzten Woche an den Teststationen 63.843 Tests abgenommen, davon waren 329 positiv. Auch in vielen Salzburger Apotheken kann man einen Antigen-Test machen lassen, wie viele in Salzburg abgenommen werden, weiß man aber nicht.

Marie Schulz
Marie Schulz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol