18.02.2021 12:42 |

Blieb benommen liegen

Schwerer Sturz von ÖSV-Athlet auf der Reiteralm

Jakob Dusek hat beim Bewerb der Snowboardcrosser auf der Reiteralm einen wilden Sturz hingelegt. Der ÖSV-Athlet schlug nach einem Sturz mit dem Hinterkopf auf der Piste auf und blieb benommen liegen.

Jakob Dusek kämpfte um den Einzug ins große Finale. Doch vor einem Sprung kam es zu einer Berührung mit dem Schweizer Kalle Koblet. Dusek stürzte schwer und verlor für kurze Zeit das Bewusstsein. Als er später aufstehen wollte, fiel er wieder hin.

Der wilde Sturz im Video:

Sofort kümmerte sich das medizinische Personal um Dusek.

Wenig später ging es mit dem Helikopter ins Spital. Dort folgen weitere Untersuchungen. Bleibt zu hoffen, dass es den 24-Jährigen nicht allzu schlimm erwischt hat.

Hämmerle sorgt für Heimsieg
Zum Sportlichen: Alessandro Hämmerle sorgte für einen rot-weiß-roten Sieg auf der Reiteralm. „Ich habe alles gegeben“, so der Österreicher, der sich mit seinem Triumph auch das Gelbe Trikot des Weltcupführenden schnappen konnte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 06. August 2021
Wetter Symbol

Sportwetten