09.01.2021 09:29 |

Kampf gegen die Krise

Hilfe für Betriebe bei Tests

Die Wirtschaftskammer will dem Treiben um Corona nicht länger zusehen und setzt auf eigene Testteams. Auch ein Ende des „Auf- und Zusperr-Wahnsinns“ wird gefordert.

Nicht nur die Bevölkerung ist „Corona-müde“, auch die Wirtschaft verliert anscheinend langsam die Geduld mit der Politik. Zu lange dauern schon die Schließzeiten, zu schmerzhaft sind die Einbußen durch die Lockdowns. „Die Situation ist dramatisch“, sagt Wirtschaftskammer-Präsident Peter Nemeth. Im Schnitt sei ein Drittel des Geschäftsvolumens weggefallen. „Die Betroffenheit quer durch alle Branchen ist groß“, so Nemeth. Das müsse nun ein Ende haben: „Spätestens am 25. Jänner müssen die vom Lockdown betroffenen Betriebe wieder hochfahren dürfen.“

Möglich machen sollen das regelmäßige, flächendeckende Tests. Ein negatives Ergebnis soll zu einer „zweiten Eintrittskarte“ für Kultureinrichtungen, Hotels oder Thermen werden. Dieses Testangebot zu organisieren sieht der Kammer-Präsident als Aufgabe des Landes.

Gleichzeitig will die Interessenvertretung ihren Teil beitragen. Bei jenen Unternehmen, die ihre Mitarbeiter selbst testen, übernimmt die Kammer die Kosten der Ausbildung des firmeneigenen Testpersonals. Auch der Ankauf der Schnelltests wird finanziell unterstützt. Zusätzlich wird es mobile Testteams geben, die in allen Bezirken unterwegs sein werden. Sie sollen zunächst besonders für die körpernahen Dienstleister, wie Friseure, Kosmetiker, Fußpfleger und Masseure, zur Verfügung stehen.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-0° / 4°
wolkig
-3° / 4°
stark bewölkt
0° / 3°
wolkig
-0° / 4°
stark bewölkt
-1° / 4°
stark bewölkt