28.12.2020 12:46 |

Pensionsexperte Marin:

„Massenarbeitslosigkeit verkürzt auch Lebensdauer“

Die Corona-bedingte Wirtschaftskrise hat auch das Pensionssystem dramatisch erschüttert. „Wenn wir über die Pandemie reden, reden wir immer von den Opfern in der ersten Reihe. Menschen, die daran sterben, die mit ihrem Leben bezahlen“, so der Wissenschaftler Bernd Marin, Direktor des Europäischen Zentrums für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung, im krone.tv-Talk mit Moderator Gerhard Koller. „Massenarbeitslosigkeit, wie wir wissen, verkürzt auch die Lebensdauer. Und zwar in einem Ausmaß, das höher ist als die Zahl der direkten Corona-Toten.“

Das Pensionsloch entwickle sich dramatisch. „Allein wenn man das Budget vom Frühjahr nimmt und jenes von jetzt für 2021, ist jenes ominöse Loch noch größer geworden.“ Schon vor der Corona-Krise sei es bei einer Größe der Hypo-Alpe-Adria-Pleite jährlich gelegen - also mehr als 20 Milliarden Euro Abgang, so der Experte. „Wir entnehmen dem Pensionstopf jährlich ein Drittel mehr Mittel als wir ihm jährlich zuführen.“

Den ganzen Talk mit Bernd Marin sehen Sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol