19.12.2020 12:58 |

Spital entlassen

Kombi: Rehrl nach Sturz am rechten Knie operiert

Der am Freitag bei seinem Heim-Weltcup nach der Landung gestürzte ÖSV-Kombinierer Franz-Josef Rehrl ist noch am gleichen Abend erfolgreich operiert worden. Der Steirer hatte sich im provisorischen Wertungsdurchgang in der Ramsau einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen.

Rehrl wurde noch am Freitag ins Diakonissenkrankenhaus nach Linz transferiert, wo er von ÖSV-Teamarzt Jürgen Barthofer operiert wurde. „Die Operation ist sehr gut verlaufen. Das Kreuzband wurde operativ rekonstruiert und Risse des Innen- sowie Außenmeniskus versorgt. Heute startet die Physiotherapie und Franz-Josef wird bereits am Sonntag das Spital wieder verlassen können“, erläuterte Barthofer in einer ÖSV-Aussendung vom Samstag.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol