Warnung von Alpinisten

„Tourengeher-Wahnsinn“ am Pyhrnpass als Aufreger

„Bitte schreiben Sie über diese unhaltbare Situation am Pyhrnpass. Da wird es früher oder später ein Unglück geben“, wendet sich ein Bergfex an die „OÖ-Krone“. Denn dort herrscht aufgrund vieler Tourengeher Parkplatz-Not und der Aufstieg ist zunehmend gefährlich.

Vom Pyhrnpass geht die Zufahrtsstraße zur Hintersteineralm weg. Nach ca. 400 Metern Richtung Hintersteineralm geht es links steil in eine Schlucht hinunter und rechter Hand befinden sich 30 Meter hohe, ungesicherte überhängende Felsen, aus denen immer wieder Steine auf die Straße fallen.

Situation oft gefährlich
So die Sorgen eines besorgten Bergfex, der anonym bleiben will, weil er aus der Region stammt: „Dort sind an schönen Tagen bis zu tausend Leute unterwegs, Tourengeher, aber auch junge Familien mit kleinen Kindern. Aber dieser starke Andrang ist zu gefährlich, hier muss Einhalt geboten werden!“

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol