01.12.2020 15:30 |

„Krone“-Gemeindeserie

Heiligenblut: Nach Christi Blut benannt

Eine heilige Reliquie, die Großglockner- Hochalpenstraße und der höchsten Berg des Landes - sie gehören zur Gemeinde Heiligenblut.

Einer Legende zufolge hat die wohl bekannteste Alpengemeinde Kärntens ihren Namen dem dänischen Prinzen Briccius zu verdanken. Dieser soll 914 auf seinem Rückweg von Konstantinopel ein Fläschchen mit dem Blut Christi bei sich getragen haben, als er von einer Lawine im Pasterzental verschüttet wurde und verstarb. An der Unglücksstelle, wo heute die Briccius-Kapelle an den Edelmann erinnert, seien damals drei Ähren gewachsen, welche auf die Heiligenblutreliquie aufmerksam gemacht hätten. Von diesem Fund leitet sich der Name des Ortes ab. Das Fläschchen wird in der Pfarrkirche von Heiligenblut verwahrt.

Die Gemeinde verbindet die 48 Kilometer lange Hochalpenstraße mit dem Pinzgau in Salzburg. Mit ihren 36 Kehren ist sie im Sommer vor allem für Zweiradfahrer ein attraktives Ausflugsziel.

Oben angekommen, erwartet die Besucher ein faszinierender Ausblick auf zahlreiche Dreitausender, allen voran der Großglockner. Er gilt mit seinen 3798 Metern als höchster Berg Österreichs und wird deshalb nicht umsonst als „Majestät der Alpen“ bezeichnet.

Doch auch er ist vor dem Klimawandel nicht gefeit, und so schmilzt die ihm zu Füßen liegende Pasterze Jahr für Jahr langsam dahin.

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol