28.11.2020 09:09 |

Hitzige Debatte

Schweigsame Zeugen ärgern U-Ausschuss

Nach dem U-Ausschuss zum Bankskandal gehen politisch die Wogen hoch. Die ÖVP kritisiert die SPÖ. Grünen-Klubobfrau Regina Petrik ärgert sich über die beiden TPA-Mitarbeiter, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit vorgeladen waren: „Die Prüfer verstecken sich hinter dem Mantel der Verschwiegenheitspflicht.“

Petrik geht es vor allem um die Frage, ob das Land die Aufsichtspflicht über die Genossenschaft vernachlässigt habe. „Die Verschwiegenheit der Prüfer geht sogar so weit, dass sie nicht einmal bestätigen wollen, ob und wann sie die Genossenschaft und die Bank geprüft haben, obwohl ihr Name im TPA-Bericht steht“, erklärt die Grünen-Klubobfrau. Gemeinsam mit Alexander Petschnig von der FPÖ lässt sie von Juristen der Landtagsdirektion prüfen, ob die Landesregierung als Auftraggeber des Prüfers diesen von der viel diskutierten Verschwiegenheitspflicht entbinden lassen kann. Redefreiheit sei vorausgesetzt, um zu erfahren, was zur Klärung der Aufsichtspflicht erforderlich sei, wird betont.

Redegewandt waren hingegen, wie berichtet, Ex-Finanzminister Hans Jörg Schelling und Andreas Ittner, Vize-Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank außer Dienst. Laut Schelling sei punkto Kontrolle unter anderem zu fragen, ob sich der Aufsichtsrat auf die Prüfer verlassen konnte. Eine in der Causa besondere Erschwernis nach Ansicht von Ittner: „Wenn die ganze Kontrollkette gezielt ausgeschaltet wird, ist es für jede Instanz schwer, die Malversationen überhaupt zu entdecken.“

Als „verlorenen Tag im Commerzialbank-U-Ausschuss“ bezeichnete die ÖVP die siebente Sitzung. Ein Kritikpunkt ist die Auswahl an Auskunftspersonen. Die nächsten Male tagt der U-Ausschuss am kommenden Mittwoch und Donnerstag.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
0° / 8°
wolkig
5° / 10°
stark bewölkt
-1° / 8°
wolkig