18.11.2020 12:27 |

5000 Euro für Hinweise

Juwelier getötet: Fahndung nach zwei Verdächtigen

Jetzt kommt Bewegung in den Fall rund um einen im Zuge eines schweren Raubüberfalls getöteten 74 Jahre alten Juwelier Mitte Oktober in Wien: Die Polizei veröffentlichte am Mittwoch Fotos einer Überwachungskamera, die die Verdächtigen zeigen. Zudem konnten mehrere Kleidungsstücke, die die Täter getragen haben sollen, sichergestellt werden. Für Hinweise zur Ausforschung der Verdächtigen wurde eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgelobt.

Der Juwelier war am Nachmittag des 14. Oktober in seinem Geschäft in der Landstraßer Hauptstraße tot aufgefunden worden. Ihm waren mehrere Messerstiche zugefügt worden.

Von den Tätern, die mit zahlreichen Schmuckstücken flüchteten, fehlte seither jede Spur - bis jetzt. Am Mittwoch veröffentlichte das Landeskriminalamt nämlich Bilder einer Überwachungskamera beim Rochusmarkt. Diese sollen die beiden Täter zeigen, als sie gegen 15.35 Uhr am Weg zum Tatort waren.

Und auch nach der Tat filmte die Kamera gegen 16 Uhr am Rochusmarkt die beiden Verdächtigen. Einer der beiden Männer trug dabei eine schwarz-weiße Jogginghose sowie eine rote Einkaufstasche.

„Trugen ausschließlich Markenkleidung“
Im Zuge der intensiven Ermittlungen konnten Kleidungsstücke der Verdächtigen sichergestellt werden. Die Polizei merkte diesbezüglich an, dass „beide Männer ausschließliche Markenkleidung trugen“.

Für Hinweise, die zur Ausforschung der Tatverdächtigen führen, lobt der „Verein der Freunde der Wiener Polizei“ einen Geldbetrag in Höhe von 5000 Euro aus.

Sachdienliche Hinweise (auf Wunsch streng vertraulich und anonym) werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/313-10-33800 erbeten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter