15.11.2020 12:40 |

Grusel-Behandlung

Eva Mendes schockt Fans mit Foto von Halsstraffung

Geht das noch als Beauty-Treatment durch oder ist das schon eine Tortur? Das fragen sich die Fans von Eva Mendes gerade. Die Schauspielerin teilte nun nämlich ein Foto von sich bei einer Schönheitsbehandlung, bei der ihr wie einem menschlichen Nadelkissen etliche Nadeln in den Bereich unter dem Kinn gesteckt wurden. 

Von ihren Fans wird Eva Mendes stets für ihr jugendliches Aussehen gefeiert. Die 46-Jährige wirkt seit ihrem Karrierestart vor bald 20 Jahren kaum gealtert. Dass die Hollywood-Beauty in Sachen Schönheit aber auch mal nachhilft, das bewies sie nun mit einem Foto auf Instagram.

Mendes als menschliches Nadelkissen
In Beverly Hills ließ sie sich in einem Beautysalon einer Freundin eine „Mono-Threads“-Behandlung machen - und die schaut zugegeben ziemlich gruselig aus. Denn um das Kinn und den Hals zu straffen, wurden ihr sieben Nadeln in die Halspartie unter dem Kiefer gesteckt. „Das ist meine Anlaufstelle für alles, was mit Schönheit zu tun hat“, schrieb Mendes zu dem Schnappschuss und fügte hinzu: „Das ist mein Wohlfühlort.“

Von dem Foto der Beauty-Behandlung waren die Fans allerdings ganz schön geschockt. „Mir tut nur vom Hinschauen alles weh“ oder „Das schaut wirklich verrückt aus“, hieß es in den Kommentaren. Manche fühlten sich sogar an diverse Grusel-Schocker erinnert. 

Vergaras Cousine bietet diese Behandlung an
Das Beauty-Institut, das die Lebensgefährtin von Ryan Gosling für die „Mono-Threads“-Behandlung besucht hatte, gehört Dr. Mariana Vergara Hofstetter, die Cousine von „Modern Family“-Beauty Sofia Vergara. Sie erklärte, dass dabei „Monofäden die Kollagensynthese aktivieren, die einen allmählichen Hautverdickungs-, Hautstraffungs- und Verjügungseffekt hervorruft“. So könne man der Erschlaffung von Wangen, Hals und Kiefer entgegenwirken.

Zwar erinnern die Nadeln an Akupunkturnadeln, die Monofäden würden aber nicht Schmerzen lindern, sondern Kollagen stimulieren. Dennoch sei die „Mono-Threads“-Behandlung kein Lifting, sondern lediglich eine vorbeugende Halsstraffung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol