21.10.2020 15:05 |

Bald Rückkehr in USA

Ungewisse NBA-Zukunft: Pöltl verspürt „Anspannung“

Noch hält sich Österreichs NBA-Export Jakob Pöltl in Österreich auf, „voraussichtlich in der ersten November-Woche“ wird der 25-Jährige aber die Reise zurück in die USA antreten. Anfang Jänner soll die neue Saison der Topliga starten. Der Wiener, der nach zwei Jahren bei den San Antonio Spurs derzeit vertragslos ist, blickt einer ungewissen Zukunft entgegen. „Ich verspüre eine gewisse Anspannung“, sagte Pöltl in einer Aussendung seines Medien-Managements. Im Video oben sehen Sie das Interview mit Pöltl, das krone.tv mit ihm vor wenigen Wochen geführt hat.

Seit Mitte August befindet sich Pöltl in Österreich. „Die ersten Wochen habe ich in erster Linie zu Hause verbracht, konnte Familie und Freunde nach langer Zeit wieder öfter sehen. Danach ging es relativ schnell wieder in die Halle. Dort arbeite ich mit Coach Stefan Grassegger individuell am Wurf, an Pick-and-Roll-Situationen, Finishes unter dem Korb und Post-ups. Dazu kommt das Krafttraining-Programm von den Spurs“, erzählte der Center.

Ob er zum Start der neuen NBA-Saison noch im Dress der Spurs auflaufen wird, ist unsicher. „Ich fühle mich in San Antonio sehr wohl und kann mir gut vorstellen, weiter dort zu spielen. Die Entscheidung darüber liegt aber mehr bei den Spurs als bei mir“, betonte Pöltl, der nur eingeschränkt vertragslos („Restricted Free Agent“) ist. Die Spurs können mit jedem Angebot eines Konkurrenzteams gleichziehen, um ihn zu halten. „Natürlich gibt es Gerüchte, aber Näheres weiß ich nicht. Es ist nicht so, dass ich mir Sorgen mache, aber ich weiß eben nicht, wie meine Zukunft ausschauen wird. Und die Entscheidung darüber liegt nicht hundertprozentig in meinen Händen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol

Sportwetten