Griechen im Glück

Irregulär! Erst Foul und dann Tor gegen ÖFB-Team

Riesenärger im Lager von Österreichs Nationalteam: Das 0:1 im freundschaftlichen Ländermatch gegen Griechenland hätte niemals zählen dürfen! Was wohl die meisten Zuschauer vor den Bildschirmen daheim und auch die wenigen Fans im Klagenfurter Stadion sofort erkannt haben dürften, blieb Schiri Matej Jug verborgen - nämlich dass Taxi Fountas beim entscheidenden Pass vor dem Tor Gegenspieler Stefan Lainer mit dem Ellbogen am Hals getroffen hatte …

Weil der slowenische Offizielle und seine Assistenten offenbar entweder nicht richtig auf den Zweikampf geachtet oder - noch schlimmer - ihn für korrekt befunden hatten, wurde die Partie nicht abgepfiffen. Und so konnte das zugegebenermaßen geniale weite Zuspiel von Fountas zu Konstantinos Fortounis seine fatale Wirkung entfalten.

Denn der 27-jährige Mittelfeldspieler von Olympiakos Piräus profitierte in der Folge vom suboptimalen Stellungsspiel von ÖFB-Verteidiger Aleks Dragovic, schlug nach der perfekten Ballannahme einen Haken zur Mitte und schob dann vorbei an Goalie Pavao Pervan ein ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten