04.10.2020 17:54 |

Bergunfall in Tirol

Einheimischer (43) stürzte 150 Meter in den Tod

Am 3007 Meter hohen Acherkogel in den Nördlichen Stubaier Alpen (Tiroler Bezirk Imst) hat sich am Sonntagvormittag ein tödlicher Alpinunfall ereignet. Ein 43-jähriger Österreicher rutschte nach Polizeiangaben auf einer Steinplatte aus und stürzte etwa 150 Meter über steiles, felsdurchsetztes Gelände ab. Der Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Der Verunglückte war mit einem Freund auf der alpinen Klettertour von Kühtai über den Maninkogel auf den Acherkogel unterwegs. Am Grat zwischen dem Maninkogel und dem Acherkogel waren die beiden Männer etwa bei der Hälfte der Tour gegen 11.20 Uhr ohne Seil unterwegs, als das Unglück passierte.

Der Mann stürzte rund 150 Meter in die Tiefe, für ihn kam jede Hilfe zu spät.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
6° / 18°
stark bewölkt
5° / 18°
stark bewölkt
3° / 17°
wolkig
7° / 18°
stark bewölkt
3° / 16°
wolkig