23.09.2020 18:06 |

Brutaler Raubüberfall

Hausbesitzer und Pflegerin gefesselt und bedroht

Eine brutale Räuberbande hat im sonst so ruhigen Kärntner Mölltal zugeschlagen! Mitten in der Nacht sind vermutlich vier Männer in ein Wohnhaus eingedrungen, haben den Besitzer und eine rumänische Haushilfe gefesselt und mit Messern bedroht und sind dann unerkannt mit Bargeld und Schmuck entkommen.

„Home Invasion“ nennt sich so ein Überfall, der für die Opfer ein Horror ist. Und so etwas passierte in der Nacht auf Mittwoch im beschaulichen Rangersdorf im Mölltal. Gegen 1 Uhr früh sind die Räuber in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Sie dürften den Tatort ausgekundschaftet und ganz gezielt ausgesucht haben. Der Besitzer (64) wurde überrascht, ebenso eine 29 Jahre alte rumänische Helferin, welche die 92-jährige Mutter des Hauseigentümers betreut.

Die alte Dame schlief seelenruhig weiter, ihr Sohn und die Bedienstete wurden gefesselt und bedroht. Erst eine halbe Stunde nach dem Überfall konnten sich die beiden gegenseitig befreien. Da waren die Räuber mit Bargeld und Schmuck in noch unbekanntem Wert über alle Berge. Die Polizei ermittelt.

Eine ähnliche „Home Invasion“ passierte bereits im Vorjahr ebenfalls in einer sonst sehr ruhigen Gegend; in Wurdach bei Köttmannsdorf. Auch damals waren ein Hausbesitzer und eine rumänische Pflegerin die Opfer, Monate später wurden Täter in Rumänien festgenommen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol