17.09.2020 20:49 |

„Nur“ mehr 5.000

Roland Garros reduziert erlaubte Zuschaueranzahl

Wenig überraschend müssen die Veranstalter der am Sonntag in einer Woche beginnenden French Open in Paris mit weniger Zuschauer planen als erhofft. Anstatt der zunächst angekündigten 11.500 Tickets dürfen nur 5.000 täglich abgesetzt werden. Die Behörden entschieden angesichts der angespannten Corona-Lage in Paris, den Zuschauerzustrom weiter einzuschränken.

Die Organisatoren des von Mai auf September verschobenen Grand-Slam-Turniers hatten vor einigen Tagen angekündigt, in den drei größten Stadien von Roland Garros vor Publikum zu spielen. Nun finden aber nur auf dem Court Philippe Chatrier Zuschauer Einlass - knapp ein Drittel der gut 15.000 Plätze dürfen belegt werden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten