16.09.2020 16:17 |

„Sex-Award“-Tweet

Zu viel Haut? Sportreporter beleidigt Kollegin

„Ist sie Sportreporterin oder Sex-Award-Moderatorin?“ Mit diesem fachlich mittelmäßig fundierten Tweet zog US-Sportreporter Dan McNeil in der Nacht auf Dienstag die Aufmerksamkeit auf sich. Adressat seiner semi-originellen Frage: Kollegin und TV-Sportreporterin Maria Taylor, die gerade ihre Premiere als Interviewerin bei NFL-Übertragungen von ESPN feierte.

Das Spiel New York Giants gegen Pittsburgh Steelers. ESPN überträgt live. Maria Taylor, bekannt als NBA-Expertin und -Moderatorin, gibt ihr Debüt als NFL-Interviewerin und -Moderatorin. Die US-Sportnation ist gebannt und weitgehend angetan von Taylors Performance. Ein Kollege von ihr allerdings nur mäßig. Sport-Experte Dan McNeil verortet Taylor per fragwürdigem Tweet aufgrund ihres Aussehens eher bei einer „Sex-Award-Moderation“. Frau Taylor war ihm schier zu sexy angezogen.

Taylor wusste sich zu wehren. „Wenn du weitere sexistische Kommentare abgeben willst, dann schalte zusammen mit deiner Frauenfeindlichkeit zur NBA-Sendung rüber, die ich morgen moderiere.“ Elegant gekontert.

Positive Reaktionen
Ihr Statement stieß auf viel social-mediale Gegenliebe. Kollegen aus der Branche lobten nicht nur Taylors souveräne Moderation, sondern auch ihre Schlagfertigkeit dem Kollegen McNeil gegenüber.

Nicht der erste Ausrutscher
Ob der angesprochene McNeil wohl ihre NBA-Sendung schauen wird? Es war übrigens nicht sein erster sexistisch angehauchter Ausrutscher. Laut „Blick“ nannte er einmal die Chefin eines Senders eine „Schlampe“.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.