Corona als Turbo

Laufrad-Scooter-Hersteller voll auf Wachstumskurs

Die Fahrradhersteller sind durch die coronabedingt gestiegene Nachfrage enorm gefordert. „Bei uns ist es ähnlich“, sagt Christoph Lechner von Scoot & Ride. Der Laufrad-Scooter-Produzent aus Grieskirchen legte heuer stark zu - und will weiter wachsen.

Stillstand kennen die Scoot & Ride-Chefs Christian Nimmervoll, Christoph Lechner und Robert Kirchschlager nicht. Nachdem der Laufrad-Scooter-Hersteller im Vorjahr Kinderhelme auf den Markt brachte, ergänzen seit Kurzem auch Rucksäcke das Sortiment.

Kampf gegen Kopierer
„Eine unserer Grundstärken ist Innovationskraft“, sagt Lechner, der Vertriebs-Chef der Grieskirchner ist. Das hilft auch, um gegen die Nachahmer am Markt im Vorteil zu bleiben. „Wir wehren uns aktiv in Europa und in den USA dagegen“, erzählt Lechner. Die Nachfrage nach den Laufrad-Scootern für Kinder von eins bis zehn Jahren ist heuer jedenfalls explodiert. „Wir sind uns nicht ganz sicher, ob das nur Corona geschuldet ist - der Spielwaren-Bereich, in dem wir tätig sind, hat aber einen enormen Auftrieb bekommen“, sagt Lechner.

Neue Märkte im Visier
Die Entwicklung der Produkte passiert im Hausruckviertel. Die Produktion ist derzeit in China, soll aber bekanntlich nach Europa übersiedelt werden - noch ist hier aber nichts fixiert. Die Rucksäcke werden in Vietnam hergestellt. Innerhalb von einem Jahr ist das Team bei Scoot & Ride um vier Mitarbeiter auf nun insgesamt neun gewachsen. In puncto Expansion wird weiter enorm Gas gegeben: Erstmalig ist das Unternehmen nun auch in den Arabischen Emiraten und Italien aktiv. Verstärkt soll der Auftritt in Deutschland, Polen, Dänemark, Schweden und Norwegen werden.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.