Schulampel:

„Große Änderungen wird es nicht plötzlich geben“

Die Schulampel wird immer am Freitag geschaltet. Die Schule kann am Montag dann völlig anders sein. „Ich gehe nicht von plötzlichen Änderungen aus“, beruhigt Melanie Öttl, Vize-Chefin der Bildungsdirektion und Leiterin des Krisenstabs. Die Hotline des Landesschulrats wird jetzt auch von Eltern benützt.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Bildungsdirektion hat seit den ersten Corona-Verdachtsfälle eine Hotline eingerichtet. Was zuerst fast ein Geheimtipp war, ist „gewachsen und gewachsen“, sagt Vize-Bildungsdirektorin Melanie Öttl. Kurz vor dem Lockdown zählte man mehr als 300 Anrufe pro Tag, seit der zweiten Schulschließung im Juni in OÖ rufen vermehrt auch Eltern an.

Was wird jetzt häufig gefragt?
Öttl: „Die Schulen studieren gerade die Unterlagen des Ministeriums durch. Sie rufen an und fragen uns: Was heißt die Vorgabe ganz konkret? Was bedeuten die Hygienevorschriften für unsere Schule? Wie können wir uns vorbereiten?“

Jeden Freitag Umstellung
Seit Freitag ist die Schulampel Verordnung. Sie wird jeden Freitag umgestellt. Ändert sich die Ampelfarbe, kann es sein, dass es nach dem Wochenende neue Regeln gibt, oder die Schule gar geschlossen ist? „Wir rechnen nicht damit, dass es plötzlich von Grün auf Rot springt, sagt Öttl. „Aber man weiß nie, wie sich Infektionen entwickeln. Die Schulen sind ja selbst die besten Krisenmanager, die wissen, wie sie die Eltern erreichen.“

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung