Flyers und FCN

Welser Basketball-Klubs gehen gemeinsame Wege

Der Basketball-Superligist Flyers Wels kooperiert in Zukunft mit den FCN Baskets. 350 Kinder werden bei der Talenteschmiede entwickelt, damit der Sprung zu den Profis gelingt. 

„Ein historischer Tag für Basketball-Wels“, sagt Flyers-Obmann Michael Dittrich! Denn nachdem vor zwei Jahren aufgrund der Statuten des Verbands eine Zusammenarbeit mit dem FCN zunichtegemacht wurde, gab es nun endlich grünes Licht! Der Superligist löst seine Nachwuchsmannschaften auf und wird sich in Zukunft nur noch auf den Profisport konzentrieren. Der FCN betreut ab sofort alle Nachwuchsteams, insgesamt werden 350 Kinder von der U10 bis zur U19 auf Korbjagd gehen. 

Ziel: 2. Bundesliga
„Wir wollen Profispieler hervorbringen, durch die Kooperation werden alle Kräfte gebündelt“, so FCN Obamnn Martin Hintenaus, der große Ziele hat. Bereits in drei Jahren will man ein eigenes Team in der 2. Bundesliga stellen. Deren Grundgedanke, junge Österreicher zu entwickeln, zu sehr in den Hintergrund gerutscht ist. Für Wels und den gesamten österreichischen Basketball kann diese Kooperation nur ein Gewinn sein. „Wir wollen das Zentrum von Österreich werden“, sagt Dittrich. 

Daniel Lemberger
Daniel Lemberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.