In Bayern gestoppt

Radler spielte mit Polizei auf Autobahn Verstecken

Kurioser Einsatz für die Ordnungshüter am Mittwochabend: Auf der Autobahn bei Pocking (Bayern) wurde ein Oberösterreicher auf seinem Fahrrad gestoppt, versteckte sich dann im Gebüsch, wurde aber schlussendlich von den Beamten endgültig aus dem Verkehr gezogen.

Der 47-Jährige aus Eitzing im Bezirk Ried im Innkreis war am Mittwochabend mit seinem Fahrrad auf der Autobahn bei Pocking (Bayern) unterwegs. Er wurde von der Polizei auf dem Seitenstreifen gestellt, flüchtete aber mit seinem Rad ins Gebüsch und konnte sich dort aufgrund der Dunkelheit zunächst vor den Beamten verstecken.

Ordnungswidrigkeit
Als die Gesetzeshüter die Strecke aber kurze Zeit später wieder abfuhren, konnte der Oberösterreicher entdeckt und endgültig angehalten werden. Gegen den 47-Jährigen wurde ein sogenanntes Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, die Höhe der Geldstrafe wird also dreistellig.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.