02.08.2020 16:30 |

Napoleons Schwester

Wegen Foto: Tourist brach Statue zwei Zehen ab

Einer berühmten Statue des italienischen Bildhauers Antonio Canova fehlen jetzt zwei Zehen. Ein Tourist - angeblich aus Österreich - hat das Werk beim Selfie-Schießen beschädigt, weil er sich dabei verbotenerweise auf das Originalmodell in Gips der Marmorstatue gesetzt hatte. Danach verließ die Gruppe auch noch das Museum, ohne den Schaden zu melden. Der Mann konnte jedoch mithilfe von Überwachungsvideos und des Anmeldeformulars ausgeforscht werden. Mit dem Fall beschäftigen sich jetzt die Carabinieri.

Die Marmor-Abbildung der Paolina Bonaparte Borghese, Schwester Napoleons, ist eines der Meisterwerke des Klassizismus. Dabei handelt es sich um das Originalmodell in Gips der Marmorstatue der Paolina Bonaparte, die in der Galleria Borghese in Rom ausgestellt ist.

Vandalenakt eines „kopflosen österreichischen Touristen“
Der Schaden wurde vom bekannten italienischen Kunstkritiker und Parlamentarier Vittorio Sgarbi gemeldet, der auch Präsident der Stiftung „Antonio Canova“ ist. Sgarbi beklagte auf Facebook einen „Vandalenakt“ eines „kopflosen österreichischen Touristen“.

Zehen zum Glück gefunden
Das Museum beauftragte bereits ein Team damit, die Statue zu restaurieren. „Zum Glück haben wir die abgebrochenen Gipsteile gefunden. Das hilft uns bei der Restaurierung“, betonte Museumsleiterin Moira Mascotto. Er ruft die Besucher dazu auf, sich nicht auf Statuen zu setzen und dieses „verantwortungslose Verhalten“ zu unterlassen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.