26.07.2020 19:25 |

Ex-Staatsmeister

Schwerer Unfall von Rad-Ass Krizek in Slowenien

Radprofi Matthias Krizek hat sich auf der Anreise zum Grand Prix Kranj in Slowenien bei einem schweren Autounfall Rippenbrüche zugezogen. Wie sein Team Felbermayr am Sonntag bekannt gab, sei der alleine anreisende Wiener wegen Sekundenschlafs verunfallt. Der 31-jährige Ex-Staatsmeister habe „unter anderem Rippenbrüche“ erlitten.

Das Rennen in Slowenien endete im Massensprint mit einem Sieg des erst 18-jährigen Niederländers Olav Kooij (Jumbo). Krizeks italienischer Teamkollege Filippo Fortin landete auf Rang zwei.

„Heute können wir unser über den Podestplatz nicht wirklich freuen und hoffen, dass Matthias bald wieder fit wird“, so Felbermayr-Rennsportleiter Andreas Grossek.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten