23.07.2020 21:04 |

Sechs Kraftwerke

Flora und Fauna in Gefahr: Isel wird Fall für EU

Das Kraftwerk Schwarzach in Osttirol wird jetzt ein Fall für die EU-Kommission. Angesicht des nicht abgestimmten Baus mehrerer Wasserkraftwerke im Einzugsgebiet der geschützten Isel sieht der WWF Österreich die wertvolle Wildflusslandschaft akut gefährdet. Deshalb wird eine Gesamtstrategie gefordert.

Insgesamt sechs Kraftwerksprojekte werden an den Isel-Zubringern forciert, eines sogar direkt am Hauptfluss. Aufgrund der „kurzsichtigen“ Verfahrens- und Prüfungspraxis in Tirol sieht sich der WWF dazu gezwungen, eine Beschwerde an die EU-Kommission zu richten - konkret wegen der unzureichenden Umsetzung der Naturschutzziele der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie (wir haben berichtet).

„Der Wildwuchs an Kraftwerksvorhaben in Osttirol bedroht eines der letzten großen Gletscherflusssysteme der Alpen. Die Tiroler Landesregierung muss den Wasserkraftausbau im Isel-Gebiet einschränken. Lebensräume von EU-rechtlich streng geschützten Arten dürfen nicht weiter für schnellen Profit zerstört werden“, sagt WWF-Gewässerschutzexperte Gerhard Egger.

Das Land Tirol müsse die Summenwirkung der vielen Projekte auf das Isel-Schutzgebiet überprüfen. Im Verfahren zum Kraftwerk Schwarzach wurden mehrere schutzwürdige Arten sowie Lebensräume nicht in die Prüfung mitaufgenommen. Trotz Ausweisung als Natura-2000-Gebiet droht dem Fluss die schrittweise Amputation durch mehrere Kraftwerke.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol