In Nußdorf-Debant

Mehr Eichen sollen Osttirol klimafitter machen

Kärnten
19.07.2020 11:02

Die Initiative „Eichenreiche Mischwälder“ startet jetzt auch in Osttirol voll durch. Der robuste Baum soll Stabilität in die Natur bringen; deshalb wurden kürzlich in Nußdorf-Debant Stieleichen gepflanzt. Sie sollen später Luft, Schatten und Energie spenden. Die Setzlinge kommen aus dem Landesgarten in Nikolsdorf.

Das Land Tirol hat das Programm „Klimafitter Bergwald“ ins Leben gerufen, um Wälder dem sich verändernden Klima anzupassen. Die Initiative unterstützt Waldbesitzer in Tallagen bei der Schaffung gesunder Mischwälder. Das Projekt „Eichenreiche Mischwälder“ fügt sich nahtlos ins Programm. Die Eiche ist robust bezüglich Trockenheit und Stauwasser und stabil im Wurzelsystem.

Darum wurden jetzt auch in Nußdorf-Debant Eichen angepflanzt. Auf einem viel begangenen Steig nahe des Wohn- und Pflegeheims sollen die Bäume den Senioren einmal Schatten spenden. Die Pflanzen wurden in der Region aufgezogen; im Landesforstgarten Nikolsdorf.

Schutz für Jungwald
Wenn Eichen ohne Konkurrenz aufwachsen, bilden sie große Äste am gesamten Stamm. In Nußdorf-Debant wurden sie im Abstand von einem Meter zueinander eingesetzt, damit sie einst als Wertholz verwertet werden können. Vor Wildschäden und anderen Einflüssen sind die jungen Bäume durch Lärchenpflöcke mit Gittern geschützt worden.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele