17.07.2020 07:00 |

Frisch zu mir

Öle und Kräuter: Geschenke der Natur

Österreich ist bekannt für eine große Kräuter- und Pflanzenvielfalt. Ob für den kulinarischen Genuss, als natürliche Hausapotheke oder Wellness für zu Hause - in unserem Land ist für jeden Zweck ein Kraut gewachsen. Das Schöne an regionalen Gewürzen, Kräutern, Ölen und Salzen: Neben höchster Qualität wird auch die regionale Wertschöpfung gestärkt.

Es heißt: In den allerkleinsten Dingen zeigt die Natur ihre allergrößten Wunder. Produkte aus der Natur herzustellen, ist das Natürlichste und Normalste, was es gibt. Gewürzmischungen, unterschiedliche Tees, Sirup, Essig- und Ölspezialitäten - die besten Zutaten für die Produktion wachsen direkt vor der Haustüre. Hoch oben in den Bergen oder in unseren Tälern, in Ecken und Winkeln, auf Wiesen, die sich diese für ihr Wachstum ausgesucht haben und wo sie die größte Wirkungskraft aus der gesunden Umgebung ziehen können. 

Wild gewachsen. Von Hand geerntet.
Diese besonders kraftvollen Kräuter, Pflanzen und Öle werden dann mit liebevoller Handarbeit zu ganz speziellen und außergewöhnlichen Naturprodukten verarbeitet. Um unsere Landwirtschaft zu unterstützen, hat das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT) gemeinsam mit dem Netzwerk Kulinarik die Initiative „Frisch zu mir“ ins Leben gerufen. Unter www.frischzumir.at finden Sie Bäuerinnen und Bauern aus Ihrer Region, die Sie mit verschiedenen Produkten rund um Kräuter und Öle beliefern.

Öle von Gilli aus Eggenburg
In den alten Mauern einer über 460 Jahre alten Mühle in Eggenburg werden hochwertige, kaltgepresste Öle aus regionalen Saaten erzeugt, welche prämiert sind. „aÖ Iss Dialekt“, so heißt es bei Georg Gillis aÖ und das schmeckt man auch - bodenständig, regional verbunden, gibt es kaum eine Speise, die mit Gillis feinen Essenzen nicht verfeinert werden kann.

Gemeinsam mit Bio-Bäuerinnen und Bio-Bauern aus der Region geht Georg Gilli regelmäßig auf Entdeckungsreise und findet die Zutaten für seine Produkte. Es geht nicht um die Menge, es geht um Qualität. Es geht um die Natur und es geht um die Menschen. Und es geht darum, all das vor Ort zu erzeugen - in der Mühle, die seit vier Generationen in Familienbesitz ist und es noch für viele Generationen bleiben soll. Das Sortiment umfasst: Färberdistelöl, Sonnenblumenöl, Hanföl, Leinöl, Leindotteröl, Kürbiskernöl - natürlich alles in Bio-Qualität.

Kraft der Kräuter
Altes Wissen wieder neu entdecken! Das ist das Credo von Susanne Mitterer, Inhaberin der „Pinzgauer Naturzauberwerke“ in Piesendorf. Die Salzburger Kräuterexpertin verkauft selbst hergestellte und regionale Kräutersalze, Gewürze, Sirupe, Kräutertees und vieles mehr.

Kaltgepresst, rein und hochwertig
Die Walnuss spielt bei Familie Kienzl im Lavanttal die Hauptrolle. Die Ölproduktion wurde ursprünglich gestartet, um die eigene Ernte zu verwerten - das war vor zehn Jahren. Inzwischen ist das Lavanttaler Walnussöl ein mehrfach ausgezeichnetes Qualitätsprodukt, das aus Kärnten nicht mehr wegzudenken ist. Alle Walnüsse kommen aus der Region und teilweise sogar von den eigenen Bäumen der Familie Kienzl.

Genussprodukte aus dem Burgenland
Elke Piff betreibt in Oberschützen erfolgreich ihren Bio-Kräutergarten. Sie setzt dabei konsequent auf biologische Produktion. Der Garten und die kleine Manufaktur sind ihr Raum zum Arbeiten, Beobachten, Genießen, Staunen und Experimentieren. Geboten werden handverarbeitete Kräuterprodukte, Gewürze in der Salzmühle oder im Salzglas, jedes Produkt mit einem Namen versehen, der auf den Inhalt schließen lässt - wie beispielsweise „Drachenflamme“ für Chili-Salz oder „Waldzauber“ für Pilz-Salz. Sirup gibt es in speziellen Sorten wie Maiwipferl, Eberauten, Brennnessel oder auch Salbeiblüte.

Handverlesene Qualität aus Oberösterreich
Magdalena und Thomas Steinbauer haben 2015 entschieden, sich auf den Anbau von Heil-, Wild- und Gewürzkräutern zu spezialisieren. Auf ihren Feldern im oberösterreichischen Mansing gedeihen mittlerweile zwischen 40 und 50 verschiedene Wild-, Heil- und Gewürzkräuter. Zahlreiche Bienen tummeln sich auf den diversen Blüten - die Magdalena und Thomas ganz bewusst auch blühen und verblühen lassen, um den Bienen Nahrung zu bieten. Vitalisierende Tees, Gewürze, Salze, Sirupvariationen und vieles mehr werden im Gebiet Ottnang am Hausruck und Umgebung geliefert.

Interessierte Betriebe können eine E-Mail mit Ihrem Betriebsnamen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postadresse, Website oder Facebook-Seite, Produktsortiment (Produktion/Verarbeitung) oder Bestellinformationen (Gastronomiebetriebe) und Liefergebiet an kulinarik@amainfo.at schicken. Die Betriebe werden so rasch als möglich ergänzt. Die Listung auf der Website ist kostenlos.

Entgeltliche Einschaltung des BMLRT

 Entgeltliche Einschaltung
Entgeltliche Einschaltung
Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.