02.07.2020 13:00 |

Handball

Im Dezember auf die Urlaubsinsel

Die Fußacherin Adriana Marksteiner gilt als eine der heißestsen Aktien im heimischen Handballsport. Jetzt, kurz vor ihrem Wechsel von SSV Dornbirn Schoren nach Spanien, verletzte sich 20-Jährige schwer. Trotzallem geht der Blick bereits wieder nach vorne.

Nach dem ersten Schock arbeitet SSV Dornbirn Schoren-Bomberin Adriana Marksteiner (114 Saisontore) bereits hart an ihrem Comeback. Bei einem der ersten Hallentrainings zog sich die Senkrechtstarterin ohne Fremdeinwirkung einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu.

Gleich am Mittwoch vergangener Woche fand die Operation am LKH Bludenz statt. Am Montag begann nun die Reha bei Physiotherapeut Martin Hämmerle im Olympiazentrum Dornbirn. Und auch Personaltrainer Adi Gassner hilft mit. Erst Mitte April unterschieb die Rückraumspielerin ihren ersten Profivertrag beim spanischen Meister Gran Canaria. Am 1. August wäre der Dienstbeginn auf der sonnigen Urlaubsinsel geplant gewesen. Auch die Teilnahme an der U20-WM in Rumänien Anfang Dezember ist für die Fußacherin kein Thema mehr.Auf Vertrag bestanden„Der Verein hätte nach der schweren Verletzung die Möglichkeit gehabt, vom Vertrag zurückzutreten. Er hat dies nicht getan. Stattdessen wird Adriana im Dezember ins Mannschaftstraining auf den Kanaren einsteigen. Bis dahin wurde ein Ersatz verpflichtet“, sagt Papa und SSV-Geschäftsführer Günter Marksteiner.

„So eine Verletzung kurz vor der Abreise nach Spanien ist natürlich bitter“, ist sich die Junioren-Teamspielerin sicher, bis zum WM-Pause wieder fit zu sein. In die Karten spielt der 20-Jährigen der neue Liga-Modus. Bis Ende November wird in zwei Achtergruppen ein Grunddurchgang absolviert. Ab Mitte Jänner geht es für die Top-Acht mit dem Play-off weiter.

Harald Armellini

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. August 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
16° / 28°
heiter
15° / 32°
heiter
15° / 31°
heiter
17° / 31°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.