11.06.2020 07:00 |

Ministerin Gewessler

„Gegen die Klimakrise gibt es keine Impfung“

Die Steirerin Leonore Gewessler (Die Grünen) steht als Ministerin für Umwelt und Verkehr vor großen Aufgaben. Mit der „Steirerkrone“ sprach sie über den Ausbau des öffentlichen Verkehrs, die Zukunft der Flugstrecke Graz-Wien und den Kampf gegen die Klimakrise.

Frau Gewessler, die Straßen von Graz sind wieder voll mit Autos, die Straßenbahnen aber halb leer. Wie möchten Sie das wieder ändern?
Die Fahrzeuge werden oft gereinigt und desinfiziert, es gilt die Maskenpflicht, wir haben eine Fahrgastcharta entwickelt, wie man sich mit einfachen Verhaltensregeln schützen kann. Wir tun alles, damit die Menschen mit dem öffentlichen Verkehr gut und sicher an ihr Ziel kommen.

Den öffentlichen Verkehr attraktiver machen soll das günstige „1-2-3-Ticket“. Das Ticket für ganz Österreich soll 2021 kommen. Wann folgen jene für ein Bundesland bzw. für zwei Bundesländer?
Es sind noch einige technische Fragen zu klären, die Bundesländer haben unterschiedliche Voraussetzungen, von denen wir starten. Ich führe viele gute Gespräche, gerade eben auch hier in der Steiermark.

Graz baut sein Straßenbahnnetz um mehr als hundert Millionen Euro aus. Der Bund soll ein Drittel der Kosten übernehmen. Wann fällt eine Entscheidung?
Auch hier gibt es gute Gespräche mit der Stadt, die wir in den nächsten Wochen fortführen werden.

Es gibt von der Regierung 300 zusätzliche Millionen für den öffentlichen Verkehr und 250 Millionen Euro für Bahnhofsumbauten. Wie profitiert die Steiermark davon?
Ein Beispiel ist die Elektrifizierung der GKB-Strecken, aber auch Bahnhofausbauten etwa in Mürzzuschlag, Kainisch und Allerheiligen-Mürzhofen.

Die AUA ist gerettet, ab 2027, wenn der Semmeringtunnel eröffnet, könnte die Strecke Graz-Wien eingestellt werden. Die steirische Wirtschaft schlägt Alarm...
Den Flug Linz-Wien gibt es schon länger nicht mehr, auf der Westbahn gibt’s dort ein tolles Angebot. Dasselbe wird nach dem Ausbau der Südbahn gelten. Und dann werden wir auch hier den nächsten Schritt machen.

Windkraft, Sonnenenergie, Biomasse: Der Ausbau stagniert, auch in der Steiermark, wie Interessensvertreter klagen. Wann wird das lang versprochene Erneuerbare-Energie-Gesetz geben?
Im Sommer soll ein Entwurf in Begutachtung gehen, ab 1. Jänner soll das Gesetz in Kraft sein. Es wird eine große Reform sein, die Dynamik in den Ausbau bringt.

Wie ist die Steiermark im Klimaschutz aufgestellt?
Es geht noch mehr, das ist aber überall in Österreich der Fall. Das große Problemkind ist der Verkehr. Dabei wäre etwa Graz prädestiniert als Radfahrstadt.

Sie waren Geschäftsführerin von Global 2000. Haben Sie den „Seitenwechsel“ in die Politik bereut?
Nein, nie, auch wenn sich niemand in der Regierung den Beginn so vorgestellt hat. Wir haben alle gespürt, wie sich eine Krise anfühlt. Niemand will auf Dauer eine Krise. Und gegen die Klimakrise wird es keine Impfung geben. Ich will daher die Klimapolitik antreiben.

Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Juli 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
11° / 27°
wolkenlos
10° / 26°
heiter
10° / 27°
heiter
11° / 27°
wolkig
8° / 27°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.