09.05.2020 20:42 |

Wegen Unfall-Fotos

Kobe Bryants Frau stellt Anzeige gegen die Polizei

Laut einem Bericht der Zeitung „The Los Angeles Times“ hat Vanessa Bryant gegen die Polizeibehörde von Los Angeles Anzeige eingereicht. Damit will die Frau des tödlich verunglückten Ex-Basketball-Stars Kobe Bryant gegen Fotos der Unfallstelle vorgehen, die von Polizisten gemacht und später geteilt worden seien.

Bryant, seine Tochter Gianna und sieben weitere Menschen waren am 26. Jänner bei einem Hubschrauberabsturz nordwestlich von Los Angeles ums Leben gekommen. Das Unglück und der Tod des 41-jährigen früheren NBA-Superstars lösten weltweit Bestürzung aus.

Vanessa Bryant beklagte, dass entgegen den Versicherungen der Polizei, acht Beamten private Fotos aufgenommen und später geteilt hätten. „Wie die Polizei später zugab, sind die Fotos nicht zu Untersuchungszwecken aufgenommen worden, sondern, im Gegenteil, zu privaten“, wurde Vanessa Bryant in der „LA Times“ zitiert.

In ihrer Anzeige wirft sie den betroffenen Personen Verletzung der Privatsphäre ebenso vor wie fahrlässiges Handeln und die Verursachung seelischen Leids.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.