07.05.2020 16:07 |

Kollegen erniedrigt

Sexuelle Belästigung! Olympiasieger verurteilt

Der südkoreanische Short-Track-Olympiasieger Lim Hyo-jun ist wegen sexueller Belästigung zu 40 Therapiestunden und einer Geldstrafe von umgerechnet rund 2250 Euro verurteilt worden. Das bestätigte ein Gericht in Seoul der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Der sechsfache Weltmeister und Olympia-Goldmedaillengewinner über 1500 Meter in Pyeongchang hatte einem Teamkollegen im nationalen Trainingsstützpunkt vor weiteren Sportlern die Hose heruntergezogen. Bereits im August des Vorjahres war der 23-Jährige für ein Jahr von allen Wettbewerben ausgeschlossen worden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten