28.04.2020 15:53 |

„bastishorty“

TikTok: Wirbel um falsche Sebastian-Kurz-Profile

Die Präsenz von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) im chinesischen Video-Netzwerk TikTok steigt exponentiell - allerdings unbeabsichtigt. Etliche - zumeist wohlgemeinte - gefälschte Profile des Bundeskanzlers fluten seit wenigen Tagen die App, die vor allem bei Jugendlichen beliebt ist.

„bastishort“ oder „bastishorty“ heißen die Fake-Profile, über die unter anderem das IT-Portal „Futurezone“ berichtet, auf TikTok zumeist. Es handelt sich dabei vorwiegend um Fan-Accounts für den Bundeskanzler, der offiziell - im Gegensatz zu FPÖ-Chef Norbert Hofer - nicht auf TikTok vertreten ist.

Sollten über die Profile diskreditierende Inhalte oder Verstöße verbreitet werden, werde sie die ÖVP melden, hieß es vonseiten der Partei. Bei keinem der Profile handelt es sich um einen offiziellen Auftritt von Kurz.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol